Das konzertpädagogische Programm zu den Meisterkonzerten: Die fortlaufende Konzertreihe der Festspiele unterm Jahr bringt hochkarätige Kammermusikensembles und die Musikerinnen und Musiker der Cappella Aquileia nach Heidenheim. Die Meisterwerkstatt ermöglicht Schulklassen im Landkreis den direkten Kontakt zu den Musikern und einen eigenen besonderen Zugang zum Konzert. Kinder und Jugendliche treffen die Profimusiker, präsentieren ihre eigene Arbeit und erleben einen Konzertabend.

Über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen arbeitet eine Klasse in der Meisterwerkstatt künstlerisch am Thema des Konzerts. Gemeinsam mit der Konzertpädagogin der Opernfestspiele sucht die Klasse nach ihrem eigenen künstlerischen Ausdruck. Dabei können die Schülerinnen und Schüler eigene Fähigkeiten einbringen und Ideen künstlerisch erproben. Die Klasse wählt als Ausdrucksmittel Malen, Schreiben oder Bewegen zur Musik, das Komponieren mit Orffinstrumenten oder Musik mit Alltagsgegenständen. Im Vorfeld des Konzertes treffen die Schülerinnen und Schüler dann auf Musikerinnen und Musiker die sie im Konzert live erleben und lernen sie und ihre Instrumente kennen. Höhepunkt und Abschluss ist die Präsentation des Erarbeiteten im Rahmen des Konzerts und der gemeinsame Konzertbesuch selbst.